Home

 

 

Girls‘ und Boys‘ Day am 26. April 2018 im Landkreis Forchheim

24.04.2018 (Quelle: Gleichstellungsstelle)

Am 26. April 2018 findet wieder der bundesweite Girls'- und Boys'-Day statt, an dem sich alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse beteiligen können.

Junge Frauen in Deutschland verfügen in der Regel über eine sehr gute Schulbildung. Dennoch entscheidet sich die Mehrheit von ihnen häufig noch für typisch weibliche Berufe, während technische und meist besser bezahlte Tätigkeiten nach wie vor von Männern gewählt werden. Damit schöpfen die Mädchen ihre beruflichen Möglichkeiten nicht voll aus und gleichzeitig fehlt den Betrieben gerade im technischen Bereich oftmals qualifiziertes Personal.

Der Girls' Day bietet deshalb allen Chancen für die Zukunft.

 

Die Mädchen haben am Girls' Day nun die Möglichkeit, speziell die Berufsfelder zu entdecken, die sie bei der Berufsorientierung eher selten in Betracht ziehen. Viele Handwerksbetriebe, Unternehmen und ähnliche technische Einrichtungen aus dem Landkreis Forchheim bieten dazu am Girls' Day verschiedene Veranstaltungen für Mädchen an und informieren praxisbezogen über die jeweiligen Tätigkeiten. Parallel dazu können Jungen beim Boys' Day einen Einblick in die Bereiche Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege oder andere, für Männer eher untypische Berufsfelder, erhalten.

 

Auch das Landratsamt Forchheim beteiligt sich aktiv am Girls´ Day 2018 und hat dazu entsprechende Plätze in der Kreisschreinerei und am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg angeboten. Einige interessierte Schülerinnen verbringen diesen Tag beim Bautrupp in der Schreinerei am Kreisbauhof in Neuses. Hier bekommen sie einen Einblick in die handwerklichen Tätigkeiten eines Schreiners und können ihre eigenen Fähigkeiten erproben. Neben Informationen über die verschiedenen Werkstoffe und verwendeten technischen Geräte werden sie auch einige praktische Erfahrungen sammeln.

 

Weitere Informationen zum Aktionstag und alle bisher eingetragenen Angebote sind im Internet zu finden: www.girls-day.de und www.boys-day.de bzw. www.girls-day.de/radar und www.boys-day.de/radar.

 

Hintergrund Infos zum Girls' und Boys' Day

Am Girls' Day, der heuer am 26. April stattfindet, öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Der Girls' Day, der Mädchenzukunftstag, ist weltweit das größte Projekt zur Berufsorientierung für Mädchen. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,8 Millionen Mädchen teilgenommen.

 

Neben den Girls' Day für Mädchen wurde dann im Jahr 2011 der Boys' Day für Jungen eingeführt. Der jeweils am gleichen Tag stattfindende Boys' Day bietet den Schülern bzw. jungen Männern die Möglichkeit, sich über die für Männer eher untypischen Berufe im sozialen Bereich wie z. B. Erziehung, Gesundheit, Pflege, usw. zu informieren. Mit rund 224.000 angebotenen Plätzen kann auch der bundesweite Boys' Day seit dem Start der Aktion eine erfolgreiche Gesamtbilanz aufweisen.

 

 

 

 

Berufe Speed Dating im BMW Autohaus Wormser

 

Diese Woche fand im BMW Autohaus Wormser in Forchheim eine Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler des Ehrenbürg Gymnasiums Forchheim (EGF) statt. Der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft hatte zum „Berufe Speed Dating“ eingeladen. Zu Gast waren dieses Mal sog. „P-Seminare“ der 11. Klasse von Lehrerin Susanne Schmidt und Lehrer Siegfried Schmiedel vom EGF. Hierbei hatten knapp 20 interessierte, zukünftige Abiturienten/innen die Gelegenheit, sich über die Unternehmen der Region und deren Tätigkeitsfelder zu informieren und sich so einen Überblick über mögliche weitere Bildungswege zu verschaffen.

Für die Aktion waren Unternehmen angefragt worden, die neben der üblichen Berufsausbildung auch ein duales Studium anbieten. Aus dem Landkreis Forchheim nahmen Infiana, Kennametal, Simon Hegele, Sparkasse und Volksbank Forchheim sowie die IHK für Oberfranken Bayreuth teil.

Im Zehn-Minuten-Takt stellten sich die anwesenden Unternehmen vor. Der Clou hierbei war, dass die Gespräche in eigens dafür bereitgestellten Autos stattfanden. So konnten sich die Schüler/innen und die Unternehmensvertreter offen, ungestört und persönlich austauschen. Dabei bekamen die Jugendlichen die Chance, erste unverfängliche Vorstellungsgespräche zu führen, Fragen zu stellen und eine eventuell vorhandene Scheu abzubauen. Es wurden Visitenkarten ausgetauscht und bei gegenseitigem Gefallen können im Nachgang Bewerbungsgespräche oder Einstellungstests vereinbart werden.

Die Filialleiterin des BMW Autohauses Wormser in Forchheim, Frau Annette Langguth, sorgte für eine angenehme und einladende Atmosphäre.

Die erste Resonanz vor Ort war sehr positiv. Es zeigte sich, dass das „Berufe Speed Dating“ des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft eine gute Möglichkeit ist, Schüler/innen und Unternehmen zusammenzubringen.
Ein großes Dankeschön für die Veranstaltung gilt Annette Langguth, die sich sofort bereit erklärt hatte, die Räumlichkeiten im Autohaus zur Verfügung zu stellen. Dank auch an die Basketballabteilung des VfB Forchheim, die die elektronische Zeituhr für das Speed Dating zur Verfügung stellte.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Duales Studium im Landkreis Forchheim

Sie suchen freie Studienplätze im Landkreis Forchheim?
Wir haben ein kleine Liste zusammengestellt!

Hier geht es zur Liste

 

zu den Aktuellen Praktikumsplätzen

Liste der Praktikumsplätze


Die in der Liste aufgenommenen Betriebe und die Institutionen bieten grundsätzlich Praktikumsplätze an. Die Zahl der Praktikumsplätze und zeitlichen Einsatzmöglichkeiten können aber im Einzelfall beschränkt sein. Wir bitten um Ihr Verständnis.




 

 

 

 

 

 

 

 

Praktikumsbörse im Landkreis Forchheim aktualisiert

  Ohne Praktikum geht heute fast nichts mehr. Jeder Jugendliche muss oder sollte vor seiner Ausbildung ein Praktikum absolvieren, um sich über den späteren Berufswunsch an der Basis zu informieren und im Rahmen der Berufswahl zu orientieren. So wurde im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Forchheim sowohl von Seiten der Unternehmen als auch von den Schulvertretern der Wunsch geäußert, eine lokale Praktikumsbörse für den Landkreis Forchheim einzurichten. Die Wirtschaftsförderung wurde in Zusammenarbeit mit dem Bildungsbüro des Landkreises mit der Umsetzung betraut. Ende letzten Jahres konnte die Praktikumsbörse für den Landkreis Forchheim an den Start gehen! Nun ist Sie aktualisiert und erweitert worden. Unter www.praktikumsboerse-forchheim.de kann in einer einfachen Übersicht nach Stellen gesucht werden.

Diese online-Praktikumsbörse liefert eine gute Übersicht über lokale Praktikumsmöglichkeiten und richtet sich an Schüler aller Schularten, Studenten und auch Lehrer, die eine konkrete Praktikumsstelle und dortigen Ansprechpartner im Landkreis Forchheim suchen.

Wir wünschen allen Nutzern, sowohl bei der Suche nach einem Praktikumsplatz als auch beim Einstellen von Praktikanten, viel Erfolg!